BN_Klassentreffen_2011 - Private Webseite der Familie Manfred, Karin und Marcus Wagner

Direkt zum Seiteninhalt
 

Das Klassentreffen vom 16.April 2011

 
 


Die Teilnehmer an der Besichtigung der alten Schule

Bild: von links. nach rechts: ab hinterer Reihe
Bernd Loeffller, Albert Löffler, Holger Falk
, Peter Lemke, Norbert Peppler, Karl Markmann, Johann Ottenschläger, Manfred Wagner, Bärbel Ziegeler, Dina Bakeman, Ingrid Zuch, Dorit Hiller, Ingrid Pahlow, Ursula Jungbauer, Ingeborg Rüdiger, Detlef Garling, Ulrich Müller , Gusti Mindrup, Heidi Klausnitzer, Jürgen Haag, Renate Wahl, Brigitte Nöske, Elisabeth Bressler, Werner Buch , Norbert Hochhaus, Holger Hoffmann, Rainer Kulb, Angelika Springauf, Ulrich Jendrusch, Werner Mädel, Frau Ehm

Schöne Erinnerungen an die Stadtschule an der Wilhelmskirche in Bad Nauheim


Nach 50 Jahren trafen sich am Samstag dem 16.04.2011 die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Klassen der Mittelschule (heute Realschule) des Abschlussjahrgangs 1961.
Großes Hallo gab es als die ehemaligen Schüler sich wieder trafen, nach dem sie vor 50 Jahren der Schule den Rücken gekehrt hatten.Obwohl inzwischen einige Klassentreffen stattfanden (10 und 25 Jahre) fiel es doch manchmal schwer sich wieder zu erkennen,  aber es klappte  nach dem zweiten Anlauf. Die Haare sind eben grauer geworden und die Zeit, in der die Mädchen noch Petticoats  und Kleider mit  raffiniertem Ausschnitt trugen, ist  vorbei.

Die ehemaligen Klassenkameradinnen und Kameraden sind in  ganz Deutschland wohnhaft. Sie ließen es sich jedoch nicht nehmen an diesem besonderen Treffen teilzunehmen.Dina Bakeman (geb. Kilian) kam sogar aus den USA angereist.

Dieses Klassentreffen wurde hervorragend von Angelika Springauf (geb. Will) organisiert.Große Mühe machte sie sich mit der Ermittlung der neuen Adressen der Klassenkameradinnen und Kameraden, die von Bad Nauheim weggezogen sind. Angelika, dafür herzlichen Dank.

Am Nachmittag konnte dank des Engagements von Angelika Springauf, die sich mit der stv. Rektorin der Stadtschule Frau Ehm verabredet hatte, eine Führung durch die Schule erfolgen.Frau Ehm erklärte den Teilnehmern das Konzept und die Förderprogramme der Schule.Natürlich wurden u.a. die alten Klassenräume besichtigt und festgestellt, dass sich doch in den vergangenen Jahren sehr viel zum Vorteil der Schule verändert hat.Die Stadtschule ist vollkommen runderneuert worden ohne den alten Charakter zu verändern.

Bei dieser Gelegenheit  wurden auch die Geschichten mit den damaligen Lehrern wieder erzählt, zumal das alte Klassenbuch von der stv. Rektorin aus dem Archiv geholt wurde.Dankbar konnten sich die Teilnehmer an ihre Klassenlehrer Österreich und Wolf erinnern.Als Dank für die umfangreichen Informationen und Ihre Mühe erhielt die stv. Rektorin von den Teilnehmern eine kleine Spende für die Schule.

Am späten Nachmittag  ging es dann in das Restaurant „Sportheim Bad Nauheim“. Hier war schon eine große Tafel mit Bildern aus der Schulzeit und den vorangegangenen Klassentreffen aufgebaut.

Nach einem hervorragendem Abendessen hatten sich die ehemaligen Schüler  noch viel zu erzählen.Es wurden alte Erinnerungen aufgefrischt u.A. von den Ausflügen an den Bodensee und nach Berchtesgaden.

Reich mit vielen Erinnerungen und dem Versprechen sich mindestens in zehn Jahren wieder zu treffen, ging es dann nach Hause.


Bericht Rainer Kulb

Zurück zum Seiteninhalt